The Sneetches

Dr. Seuss’ The Sneetches

Sinfonisches Märchen für Erzähler und
Orchester & Erzähler und zwei Klaviere

KOMPOSITIONSAUFTRAG VON
DR. SIDNEY & BARBARA SOBEL

Mit Dr. Sidney und Barbara Sobel

THE SNEETCHES – SELECCIÓN 1

von Orquesta de Oberlin | Erzähler: John de Lancie | Dirigent: Raphael Jiménez

THE SNEETCHES – SELECCIÓN 2

von Orquesta de Oberlin | Erzähler: John de Lancie | Dirigent: Raphael Jiménez

THE SNEETCHES – SELECCIÓN 3

von Orquesta de Oberlin | Erzähler: John de Lancie | Dirigent: Raphael Jiménez

“The Sneetches” ist ein Märchen über eine Schar von gelben Geschöpfen, einige von ihnen mit einem Stern auf ihrem Bauch und andere ohne.

““Diese Sterne waren nicht so groß. Sie waren tatsächlich so klein,
dass man denken sollte, sie wären überhaupt nicht wichtig.“

Aber die „Mit-Stern“-Sneetches denken, dass sie am allerbesten sind und vermeiden es, mit den „Ohne-Stern“-Sneetches in Kontakt zu sein. Diese sind über diese Situation sehr traurig und auch darüber, nicht bei den Unternehmungen ihrer Mit-Stern Kameraden dabei sein zu dürfen.

Die Schnauze nach oben würden sie schniefen und schnauben
„Wir haben nichts zu tun mit der „Ohne-Stern“-Art!“

Eines Tages kommt ein cleverer Geschäftsmann namens Sylvester McMonkey McBean vorbei und sieht die verzweifelte Lage der „Ohne-Stern“-Sneetches. Er bietet ihnen an, mit seiner Star-On-Maschine Sterne bekommen zu können, für drei Dollar – und sie sind überglücklich, weil sie jetzt wie ihre „Mit-Stern“-Pendants sind.

Dann riefen sie denen zu, die von Anfang an Sterne hatten
„Wir sind genau wie ihr! Wir sind nicht mehr voneinander zu unterscheiden.“

Die ursprünglichen „Mit-Stern“-Sneetches sind nun sehr aufgeregt, weil sie überhaupt nicht darüber erfreut sind, ihren besonderen Status zu verlieren. McMonkey McBean erzählt ihnen, dass derzeit Sterne gar nicht mehr in Mode sind und dass es die Möglichkeit gibt, sie mit seiner Star-Off Maschine loszuwerden, für zehn Dollar – und sie bezahlen freudig das Geld, um die Sterne entfernt zu bekommen und wieder etwas Besonderes zu sein.

„Wir wissen, wer wer ist! Jetzt gibt es keinen Zweifel mehr.
Die beste Art von Sneetches ist die ohne Sterne!“

Jedoch erlaubt McMonkey Mcbean auch den Sneetches, die er kürzlich mit Sternen versehen hatte, durch die Star-Off-Maschine zu gehen…

Natürlich entwickelten sich von diesem Zeitpunkt an, wie ihr wahrscheinlich erraten könnt,
die Dinge zu einem schrecklichen Durcheinander.

Alle Sneetches rennen nun von einer Maschine zur anderen…

„Wieder weg! Wieder hin! Wieder rein! Wieder raus!
Sie rennen wild herum, von Maschine zu Maschine,
und verwandeln ihre Sterne alle ein, zwei Minuten.

Das geht so weiter, bis alle Sneetches keinen Cent mehr haben und McMonkey McBean als reicher Mann wegfährt, amüsiert über ihre Dummheit.

„Sie werden nie lernen.
Nein. Einen Sneetch kann man nichts lehren!“

Aber er hat unrecht. Die Sneetches lernen aus dieser Erfahrung, dass weder die Mit-Stern- noch die Ohne-Stern-Sneetches besser sind … und sie werden Freunde.

… am Tag, als sie entschieden, dass Sneetches einfach Sneetches sind
und dass keine Art von Sneetches die bessere am Strand ist.

Dieses Märchen vermittelt die Botschaft, dass Rasse und ethnische Herkunft keine Trennungslinien in unserer Gesellschaft sein müssen, dass wir friedlich miteinander leben können, ohne sinnlose Vorurteile und ungeachtet unserer äußerlichen Unterschiede.

ORCHESTER, DIE BEREITS
“THE SNEETCHES”
INTERPRETIERT HABEN

Oberlin Orchestra – Oberlin, Ohio
Rochester Philharmonic Orchestra – Rochester, New York
Oregon Symphony – Portland, Oregon
San Diego Symphony – San Diego, California
Redwood Symphony – Redwood City, California
Jacksonville Symphony – Jacksonville, Florida
Crane Symphony Orchestra – Potsdam, New York
Colorado Springs Philharmonic – Colorado Springs, Colorado
Philadelphia Orchestra – Philadelphia, Pennsylvania
Buffalo Philharmonic Orchestra – Buffalo, New York
Portland Symphony Orchestra – Portland, Maine
Virginia Symphony – Norfolk, Virginia
Littleton Symphony Orchestra – Littleton, Colorado
Nittany Valley Symphony – State College, Pennsylvania
Shreveport Symphony – Shreveport, Lousiana
Saint Louis Symphony Orchestra – Saint Louis, Missouri
Detroit Symphony Orchestra – Detroit, Michigan
Tasmanian Symphony Orchestra – Hobart, Australia
Quad City Symphony Orchestra – Davenport, Iowa
North Carolina Symphony – Raleigh, North Carolina

MUSIKMATERIAL

 

 

Version für Erzähler und Orchester
Klavierauszug
Version für Erzähler und zwei Klaviere

ORCHESTER
Piccolo 4 Hörner Celesta
2 Flöten 2 Trompeten
2 Oboen 3 Posaunen Harfe
English Horn
2 Klarinetten Timpani
2 Fagotte Schlagzeug (4)
Streicher

Mit John de Lancie nach dem
zweiten Konzert in Oberlin.

Mit Dr. Sidney Sobel nach der
Uraufführung in Oberlin.

Barbara Sobel mit Brigitte Höcht,
Lorenzo Palomo’s Lebensgefährtin.

Uraufführung in Oberlin.

Uraufführung in Oberlin.

URAUFFÜHRUNG

Oberlin College, Oberlin, Ohio
16. April 2012
Erzähler: John de Lancie
Orquesta de Oberlin
Dirigent: Raphael Jiménez

VERLAG

Music Theatre International (MTI)

423 West 55th Street
Second Floor
New York, NY 10019, USA
Tel: 001-212-541 46 84
Fax: 001-212-397 46 84
www.mtishows.com

Was andere sagen

“Ich bin überzeugt, dass Lorenzo Palomo’s THE SNEETCHES ein Stützpfeiler des Orchesterrepertoires werden, neben Klassikern wie Prokofjew’s “Peter und der Wolf” und Britten’s “The Young Persons Guide to the Orchestra”.”

– Martin Bookspan, AMERIKANISCHER KRITIKER UND KOMMENTATOR –
New York

Was andere sagen

“Das Märchen von Dr. Seuss hat jedem von uns etwas zu erzählen, und kombiniert mit der bezaubernden Musik von Lorenzo Palomo ist “The Sneetches“ die perfekte Verbindung von Fachgebieten – Soziologie (wann wird die Diskriminierung enden?), Rhetorik, visuelle und musikalische Künste. Alles was Anlass zu Diskussionen gibt und immer geben wird, im Klassenzimmer, im Gemeindezentrum, am Esstisch und überall, wo Leute zusammentreffen. “The Sneetches“ wirkt auf allen Ebenen und verdient es, weltweit seinen Weg in die Programmplanung der Orchester zu finden. Es ist kein Konzertstück für Kinder, sondern ein intelligent geschriebenes Werk, das in der Lage ist, jeden zu fesseln, unabhängig von Alter und Lebensweg.

– Mike Telin, Cleveland classical – Ohio –
über „THE SNEETCHES“

Was andere sagen

“Ich war wirklich hingerissen von Palomo’s Musik und glaube, dass sie ihren Weg in das „klassische Standardrepertoire“ finden wird, da sie brillant geschrieben ist und eine zeitlose soziale Botschaft hat.” Aber vor allem: Es ist Vergnügen! ”

– Mike Telin, Cleveland classical – Ohio –
Über „THE SNEETCHES“