Sinfonía Córdoba

Für Orchester, mit einem kurzen Zwischenspiel für Singstimme und Gitarre

KOMPOSITIONSAUFTRAG DER
FUNDACIÓN SGAE,
AUF VERANLASSUNG UND
BESONDEREN WUNSCH DES
ORQUESTA DE CÓRDOBA
    1. Paseo a la Mezquita  (Spaziergang zur Mezquita)
      In diesem Satz bietet der Komponist eine symbolische Reise durch die Zeit an, auf der wie eine Vision voller Intensität das Gemisch der Rassen und Kulturen erscheint, die diese Stadt formten und bereicherten. Eine in der Ferne erklingende Stimme, von einer Gitarre begleitet, ist nur ein Bruchstück jenes Weges durch die Jahrhunderte, der uns noch heute vor der Welt definiert und identifiziert.
    2. Nocturno en la ribera  (Nocturno am Flussufer)
      Der zweite Satz beschreibt das Entzücken und die Faszination, die dieser Winkel der Stadt hervorruft, der mehr ist als eine Silhouette –  oder ein im Dunkeln beleuchtetes Segment  –  des Flusses Guadádquivir auf seinem Weg durch Córdoba.
    3. Los patios en el mes de mayo (Die “patios” im Monat Mai)
      Dieser Satz zeigt uns den unvergleichlichen Zauber, die Fantasie und Kreativität der “Patios im Monat Mai”, die einmalig in der Welt sind. Zweifellos wahre Blütentempel, in denen in jedem Frühling der Jubel und die Freude über das Leben, das wieder zu grünen beginnt, explodiert.
      Lorenzo Palomo

NOCTURNO EN LA RIBERA

von Orquesta Sinfónica de Castilla y León | Dirigent: Jesús López Cobos

LOS PATIOS EN EL MES DE MAYO

von Orquesta Sinfónica de Castilla y León | Dirigent: Jesús López Cobos

URAUFFÜHRUNG

Gran Teatro, Córdoba
26. Februar 2015
Tenor: Pablo García López
Gitarre: Javier Riba
Orquesta de Córdoba
Dirigent: Lorenzo Ramos

VERLAG

Ediciones QUIROGA

Alcalá, 70
28009 Madrid, Spanien
Tel: +34-91-577 07 51
Fax: +34-91-575 76 45
seemsa@seemsa.com
www.seemsa.com