Nocturnos de Andalucía

Andalusian Nocturnes

Suite concertante für Gitarre und Orchester

      1. Brindis a la noche (Toast auf die Nacht)
        Mit diesem Satz widmet der Komponist der andalusischen Nacht einen festlichen Toast.
      2. Sonrisa truncada de una estrella
        (Zerbrochenes Lächeln eines Sternes)

        Der Himmel weint in der klaren Nacht. An diesem Nachmittag zerbrach das Leben eines tapferen jungen Mannes wie das Lächeln eines Sternes. Wie in einem unheilverkündenden Traum schlägt es fünf Uhr, die Stunde des Stierkampfs. Das Orchester knallt wie eine Peitsche in einem unisono-fortissimo der Hörner und der Streicher.
      3. Danza de Marialuna (Tanz von Marialuna)
        In Lorenzo Palomo’s Fantasie ist Marialuna ein Mädchen, das sich  –  wie das Mädchen in einem Gedicht des Poeten Juan Ramón Jiménez  –  ganz in Weiß kleidet, um vor ihrem Liebsten zu tanzen, ängstlich darauf wartend, dass er sie bemerkt und sich mit ihr im Tanz vereint. Musikalisch geht der Komponist hier zu den Wurzeln des Flamenco, arabische Melismen mit Elementen hebräischen Ursprungs verflechtend.
      4. Ráfaga (Windhauch)
        Ein Windhauch lässt für einen Augenblick die Stille der Nacht erbeben.
      5. Nocturno de Córdoba (Nocturno von Córdoba)
        Im nächtlichen Duft Córdobas hört man die Klänge der Gitarre perlen wie Tautropfen auf Blättern von Orangenbäumen und Jasminsträuchern.
      6. El Tablao (Die Flamenco-Bühne)
        In seiner Jugend pflegte Lorenzo Palomo in seinem geliebten Córdoba zum Zoco zu gehen, wo im Sommer ein „tablao flamenco“ improvisiert wurde. Dort, in direktem Kontakt mit den Flamenco-Künstlern, wurde seine Seele von einem tiefem Gefühl durchdrungen und aus ihr entsprang die Quelle, die ihn zu seinen Nocturnos de Andalucía inspiriert hat.

             Lorenzo Palomo

Ráfaga

von Real Orquesta Sinfónica de Sevilla | Gitarre: Pepe Romero| Dirigent: Rafael Frühbeck de Burgos

Nocturno de Córdoba

von Real Orquesta Sinfónica de Sevilla | Gitarre: Pepe Romero | Dirigent: Rafael Frühbeck de Burgos

URAUFFÜHRUNG

Konzerthaus Berlin
27. Januar 1996
Gitarre: Pepe Romero
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Dirigent: Rafael Frühbeck de Burgos

VERLAG

Ediciones QUIROGA

Alcalá, 70
28009 Madrid, Spanien
Tel: +34-91-577 07 51
Fax: +34-91-575 76 45
seemsa@seemsa.com
www.seemsa.com